HoT Events since 2020

Spezielle Zeiten verlangen nach Umdenken und nach echten Innovationen.

Das Florieren der Zürcher Ausgangs- und Clubszene nahm durch Corona eine ungeplante, abrupte Wende.

Doch Pandemie hin oder her; Zürich bleibt ein fruchtbarer Boden für Innovationen, die die Welt erobern mögen. Es ist Zeit, das Partyleben auf das nächste Level zu hieven und die Krise als Chance zu nutzen: Feiern soll bedeutungsträchtig, eine persönliche wie auch gesellschaftliche Bereicherung sowie voller Hingabe sein – von der Veranstalter- wie auch Besucherseite. Statt einer Alltagsflucht soll es eine Zuwendung zu einer Essenz des Menschseins sein und somit eine neue Bedeutung und Stellung für das Funktionieren des Zusammenlebens erlangen.

Die Event-Räumlichkeiten im House of Transformation (HoT) an der Jupiterstrasse 1, als Schmiede und Forschungsstätte für Wandel-Innovationen, bilden die ideale Voraussetzung um die Party R(E)volution ins Rollen zu bringen.

 
 

Um was geht es wirklich beim Feiern?

Wir alle wollen zwischendurch einfach feiern, abschalten, abtauchen in andere Welten, inspirieren und inspiriert werden, uns mit anderen verbunden fühlen und neue Begegnungen, sowie das Prickeln zwischenmenschlicher Erotik erleben. 


Eine unserer Grundannahmen ist, dass es unter der facettenreichen Oberfläche menschlicher Beweggründe liegend, die Suche nach Verbindung (connection) ist, die uns Menschen ins Nachtleben stürzen lässt und zum Teil zum exzessiven Feiern bewegt. Dass es die Suche nach Verbindung, nach Sinn und Lebensgefühl ist, die uns aus dem tiefen Innern heraus als unbefriedigte Sehnsucht antreibt und nicht ruhen lässt. Denn warum sollten wir uns regelrecht selbst aufreiben (z.B. übermässiger Alkohol- und Drogenkonsum, chronische Übernächtigung), nur um „ein bisschen Spass“ zu haben?

Um was geht es also wirklich beim Feiern? Es geht um Verbindung. Um die Verbindung mit sich selbst, dem eigenen Körper und der Gefühlswelt und um die Orientierung, die in dieser Verbindung schlummert, damit die eigenen Bedürfnissen erkannt und wahrgenommen werden können.
Und es geht um die authentische Verbindung mit den Mitmenschen – sich selbst sein können, entspannen zu können unter fremden Menschen, um neue Verbindungen vorbehaltlos erkunden zu können und bestehende Verbindungen ohne Umschweife zu vertiefen.


Natürlich geht es auch um die Verbindung von organischem und elektronischem Ambiente, von atemberaubender live Performance und treibender elektronischer Musik, von männlich und weiblich, von Kopf und Herz, von Kunst und Realität, von Subkulturen und Bubbles, von pumpendem Partylive und tiefgreifender Persönlichkeitsentfaltung.